Die AVL stellt sich vor

Neben unserem Verein, der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg e. V. (AVL), wurde es im laufe der Zeit erforderlich Teilbereiche in eigenständige Unternehmen auszugliedern. Aus diesem Grund haben wir die Touristik-Eisenbahn Lüneburger Heide (TEL) und die Bleckeder Kleinbahn (BlKB) gegründet. Diese drei Bestandteile unseres Vereins möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen.

 

Am 6. Mai 1981 gründete eine Gemeinschaft von Eisenbahnfreunden, unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Berufen, die das Interesse an dem Hobby Eisenbahn zusammenführt, die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg e. V. (AVL).

1997 gründeten wir die Touristik-Eisenbahn Lüneburger Heide GmbH (TEL) als Wirtschaftsbetrieb. Die TEL besitzt die Konzession als Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und führt unseren Fahrbetrieb, unter dem Markenzeichen HEIDE-EXPRESS, durch.

2011 pachteten wir die Strecke Lüneburg (Meisterweg) - Bleckede, von den OHE für 50 Jahre. Es waren einige Instandsetzungsarbeiten durchzuführen, da die Strecke für den Eisenbahnbetrieb gesperrt war. Nach den harten Arbeiten konnten wir die Strecke 2012 wieder sicher in Betrieb nehmen. Für den Betrieb der Strecke gründeten wir die Bleckeder Kleinbahn Verwaltungsges. UG als Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU). Die Strecke ist eine nichtbundeseigene Eisenbahn des öffentlichen Verkehrs, was bedeutet, dass wir die Strecke grundsätzlich jedem EVU zur Verfügung stellen müssen.

 

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der AVL in unserer Chronik:

Chronologischer Abriss

1981

Vereinsgründung am 6. Mai 1981

Erste offizielle Fahrt des Heide-Express

Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde

 

1982

Baubeginn an der Modellbahnanlage

Fünf Fahrten mit ca. 1300 Fahrgästen durchgeführt

 

1983

Ehemaliges Wärterstellwerk Lnw am Lüner Damm als Vereinsheim übernommen

Die ersten drei Reisezugwagen (B3yg) erworben

 

1984

BPw4 1990 in den Besitz des Vereins übernommen

 

1985

20 Sonderfahrten durchgeführt

Ausstellung über die Entwicklung der Eisenbahn im heimischen Raum

 

1986

Fahrzeugkäufe: zwei Reisezugwagen (B3yg) und ein Güterwagen

50 Vereinsmitglieder

 

1987

Kauf des ehemaligen OHE-Triebwagenanhängers TA 0335

 

1988

Kauf der Diesellok 46-01 als V 280 von EVB

Erste Modellbahnbörse

 

1989

Bau des neuen Haltepunkts "Schafstall" an der Strecke Lüneburg-Soltau

 

1990

Kauf eines Bahnpostwagens als Lagerraum für Ersatzteile

Anmietung der ehemaligen Pumpstation der Stadt Lüneburg als Raum für die Modellbahngruppe

Aufarbeitung des fünften Bundesbahnwagens (B3yg) und dessen Taufe auf den Namen Scharnebeck

5879 Fahrgäste auf 35 Sonderfahrten befördert

Ausstattung der Wagen mit einer Gasheizung

Der Heide-Express als Filmstar in einer Lotto-Werbung

 

1991

Ehemaliger OHE-Triebwagen DT 504 von mehreren Vereinsmitgliedern in den Niederlanden gekauft und privat finanziert.

Teilnahme am 125jährigen Bestehen der Hamburger Hafenbahn

Neuzugänge: ein DR-Zugführerbegleitwagen der Bauart Niesky sowie drei DR-Donnerbüchsen

36 Fahrten auf dem OHE-Netz, zwei Hafenrundfahrten in Hamburg und vier Fahrten auf dem DB-Netz durchgeführt

Einsatz des Wagen 1990 an 17 Sonn- und Feiertagen mit dem DB-Eilzug „Wildsau” im Pendelverkehr zwischen Lüneburg und Dannenberg Ost.

 

1992

Zuwachs bei den Fahrzeugen: OHE-Diesellok 0601 (Baureihe V 20)

Ausstellung zum Thema „Eisenbahnbriefmarken und -fahrkarten” in Zusammenarbeit mit dem Club of Ticket-Collectors und dem Briefmarkenverein Lüneburg.

 

1993

Der 1991 aus den Niederlanden zurückgekaufte DT 504 nach über 20 Jahren wieder auf Strecke

Erhalt der am Eröffnungstag der OHE-Strecke im Juni 1913 ausgegebenen Fahrkarte Nr. 00001 aus Privatbesitz

41 Fahrten auf dem OHE-Netz, vier Fahrten in Kombination OHE/DB und drei Fahrten nur auf DB-Gleisen

9422 Fahrgäste befördert

 

1994

Zweimal Charter des Zuges für Filmaufnahmen: ein Werbespot für Bonbons (Drehort Lübberstedt) und Szenen für den Spielfilm „Der Pakt” (Drehort Melbeck)

42 Fahrten auf dem Netz der OHE, eine Fahrt OHE/DB und drei Fahrten auf DB-Gleisen

 

1995

Ausrichtung BDEF-Regionaltagung Nord mit Vertretern aus 15 Vereinen

Informationsfilm über die AVL im NDR-Fernsehen in der Sendung „nordtour”

 

1996

Offizielle Inbetriebnahme des Triebwagens DT 504 in Bleckede im Beisein des damaligen niedersächsischen Verkehrsministers Dr. Peter Fischer

Tag der offenen Tür im Bereich der Modellbahnstation Auf der Hude mit Pendelfahrten auf der Industriebahn im DT504 und auf mit Muskelkraft betriebenen Draisinen

Bau eines Mittelbahnsteigs für Zugkreuzungen beim Heidetakt in Salzhausen mit Unterstützung der Gemeinde

 

1997

Gründung der "Touristik-Eisenbahn Lüneburger Heide GmbH (TEL)" als Eisenbahn-Verkehrsunternehmen (EVU)

Aufstellung von Schaukästen zur Information auf zehn Bahnhöfen und Haltepunkten

Modellbahnbörse mit etwa 700 Besuchern

 

1998

Erfolgreiche Teilnahme von zehn Mitgliedern an einem Lehrgang zum Rangier und Zugbegleitdienst

Erteilung der Konzession als Eisenbahn-Verkehrsunternehmen an die TEL

Einrichtung des Internet-Auftritts

Bau eines Bahnsteigs an der Endstation der Elbmarschbahn in Niedermarschacht mit Unterstützung der Gemeinde

 

1999

Kauf von sechs ehemaligen OHE-Triebwagen der Bauart GDT in Italien durch Vereinsmitglieder

Bau eines Mittelbahnsteigs in Melbeck-Embsen mit Unterstützung der Gemeinde

 

2000

Überführung der Triebwagen von Reggio de Emilia nach Lüneburg

Neubau des ehemaligen Haltepunkts Luhdorf mit Hilfe einer Bürgerinitiative

 

2001

"20 Jahre AVL" - Aus diesem Anlass gab es eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen, wie einen Empfang beim Oberbürgermeister Mädge im Lüneburger Rathaus und einem Bahnhofsfest in Lüneburg Süd mit Pendelfahrten

 

2002

Erstmalig wurden Planfahrten ab Celle angeboten

Anmietung des Lokschuppens in Bomlitz (ex Werkbahn Wolff)

 

2003

Diesellok 0601 ab August nach erfolgter Hauptuntersuchung wieder im Einsatz

Filmaufnahmen mit AVL-Zug für den Tatort "Heimspiel"

 

2004

Filmaufnahmen mit AVL-Zug für die Komödie "Klassenfahrt"

Einsatz unserer Wagen zwischen Uelzen-Salzwedel-Arendsee (in Zusammenarbeit mit den Dampflokfreunden Salzwedel)

 

2005

Kauf der Diesellok M13 (ex OHE 120069)

Inbetriebnahme des GDT 0518 im Oktober

 

2006

"25 Jahre AVL" - Sonderfahrten mit Dampflok 52 8029-2 und Lokschuppenfest

Ausstellung im Museum für das Fürstenum Lüneburg

 

2007

Wiederinbetriebnahme der Diesellok 46-01

Abschiedsfahrt der M13

 

2008

GDT 0518 fährt zum Triebwagentreffen nach Rinteln

Einsatz unserer Wagen auf der Hamburger Hafenbahn und in Glinde

 

2009

Gründung einer Ortsgruppe in Bomlitz

 

2010 Gründung der "Bleckeder Kleinbahn Verwaltungsgesellschaft UG" als Eisenbahn-Infrastrukturunternehmen (EIU)

 

Wir arbeiten derzeit an der Erweiterung und Vervollständigung unserer Chronik.