Personen-/Barwagen 1990

Der Wagen 1990 gehörte zum sogenannten Sambazug, welchen die OHE 1950 neu von der Firma Wegmann in Kassel beschaffte. Finanziert wurde dieser Zug durch Mittel des Marshallplans. Der Zug wurde innerhalb kürzester Zeit gebaut, so dass der Anfang des Jahres 1950 bestellte Vierwagenzug bereits im Juli 1950 in Dienst gestellt werden konnte.

Am Freitag dem 21. Juli fand die offizielle Einweihungsfahrt, mit den Wagen 2001, 2002 und 2003, statt. Etwa vier Wochen später wurde auch der Tanzwagen 1990 ausgeliefert. Dieser hatte sogar eine, auf dem Dach in längsrichtung montierte Antenne für den Radioempfang.

 

In den Anfangsjahren hatte der Wagen eine rot/creme-farbene Lackierung, die später durch die komplett rote Farbgebung wie bei den Triebwagen ersetzt wurde. Der 1990 war der letzte bei der OHE erhaltene Personenwagen. Er wurde oft an Gesellschaften vermietet, aber auch bei eigenen Betriebsausflügen als Barwagen eingesetzt.

 

Dieses Bild zeigt den Wagen 1990 im Einsatz bei den OHE mit einem weiteren Sambawagen. (Dr. Huckfeldt)

Auch in den Zügen der AVL wurde der Wagen als Barwagen eingesetzt, anfangs noch von der OHE angemietet, konnte er am 09. April 1984 in unseren Bestand übernommen werden und erhielt im Ausbesserungswerk Neumünster eine Hauptuntersuchung. Zu den populärsten Einsätzen zählte unter anderem die Einstellung in den sonntäglichen Eilzug "Wildsau", welcher in den Jahren 1986 bis 1993 von Lüneburg bis Dannenberg verkehrte.

 

Technische Details

Herkunft OHE Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Ehemalige Betriebsnummer(n) 1990 Länge über Puffer (LüP) 21.300 mm
Hersteller Wegmann, Kassel Drehzapfenabstand 14.000 mm
Fabriknummer   Achsstand   3.000 mm
Baujahr 1950 Eigengewicht 32.500 kg
Bauart BPw4i Bremse Hik-GP
Sitzplätze 39 Handbremse ja
    Bremsgewicht G 26 t
      P 32 t
Nummer im nationalen Fahrzeugregister 75 80 8813 006-0 D-TEL