Personenwagen 0034

Nach Ausmusterung des Wagens bei der DB, übernahm der Verein zur Erhaltung von und Förderung des Schienenverkehrs (VESF), Bocholt den Wagen, wo er als Wagen Nr. 14 eingestellt wurde. Im Mai 1997 wurde der Wagen von der Schienenverkehrgesellschaft SVG übernommen und dort als Wagen 7-22 in den Bestand aufgenommen. Der Wagen war bei der SVG nie verwendet worden, da man sich nur für zwei weitere Wagen der Bauart B4y interessierte, welche jedoch nur im Paket mit dem B3y zu erwerben waren.

 

Im März 1998 konnten wir den Wagen mit Restfristen übernehmen, um so unseren Wagenpark sinnvoll zu ergänzen.

 

Technische Details

Herkunft SVG, VESF, DB Höchstgeschwindigkeit 90 km/h
Ehemalige Betriebsnummer(n) 7-22, Nr. 14 Länge über Puffer (LüP) 13.300 mm
Hersteller ? Achsstand   7.500 mm
Fabriknummer ? Eigengewicht 18.200 kg
Baujahr ca. 1920 / Umbau 1957 Bremse W-P
Bauart B3y Handbremse ja
Sitzplätze 62 Bremsgewicht P 15 t
Nummer im nationalen Fahrzeugregister 75 80 2329 150-6 D-TEL